Inhalte

Inhalt meines Unterrichts:

Als Erstes soll das Schlagzeugspielen Spaß machen! Das heißt also, daß Du Dich zunächst einfach ans Schlagzeug setzt und loslegst.

Aber wie spielt man/frau die coolen Beats von Dr. Dre in Eminem Songs, die rockigen Songs von AC-DC, Green Day und Led Zeppelin oder geht voll ab bei James Brown Originalitäten??

Dies bedingt meistens die Fähigkeit, sich auf dem Schlagzeug rhythmisch und melodisch auszudrücken. Dabei geht es auch sehr stark um die klangliche Gestaltung und Umsetzung der Stilmittel der jeweiligen Musik sowie der eigenen Vorstellungskraft. Dies soll natürlich mit Freude und Spaß sowie Enthusiasmus spielend erarbeitet werden.

Meine Schüler erlernen auf solider Basis alle rhythmisch-metrisch Grundlagen und Finessen, verbunden mit entspannter Spielweise und korrekter Haltung der Schlegel (Matched-Grip, American-, French- und Traditional-Grip; je nach Geschmack), Unabhängigkeit der peripheren Gliedmaße, sowie ein gutes Gefühl für die „Time“. Dadurch ensteht ein guter Sound mit Dynamik-beides essentielle Bestandteile „guter“ Musik.
Improvisation, Struktur, Groove-Konzepte, Phrasierung, Stilistik- all dies vermittle ich im Zusammenspiel an zwei Drum-Sets oder zum „Playback“ mit anschließenden Beurteilen der eigenen Fähigkeiten beim Anhören der gemachte Aufnahme.
Mein Unterricht kann sehr flexibel sein, abgestimmt auf die Bedürfnisse der Lernenden.

buddy

Von Snare-Drum Rudiments, Moeller-Technik für Hände und Füsse, klassische Kleine Trommel und klassisches Schlagwerk bis Musik von Frank Zappa, The Mars Volta, Orchesterwerken (Stravinsky, Neue Musik, Filmmusik) sowie Solo-Literatur (Xenakis… etc.)
Ich verwende die wichtigsten Studien-Werke plus einiger „Geheimwaffen“ für die Schlagzeug-Ausbildung.

Kontakt